Die Dolomiten

Im Jahre 2009 wurden die Dolomiten von der UNESCO wegen Ihrer monumentalen Naturschönheiten zum Weltnaturerbe deklariert. Einmalige Naturlandschaften, schroffe Felswände und saftige Almwiesen bilden hier ein einzigartiges Ambiente. Zu diesem Weltnaturerbe gehören unter anderem die markanten Drei Zinnen, die Seiser Alm, der magische Rosengarten und die beliebte Sellarunde.

Die Dolomiten sind dank Ihrer reizvollen Landschaft ein beliebtes Erholungsgebiet für Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker und im Winter lockt das Skigebiet Dolomiti Superski mit unbegrenzten Winterspaß!

Naturpark Fanes Sennes Prags

Der Naturpark Fanes Sennes Prags umfasst eine riesige Fläche mit interessanten Natur-Monumenten und einer unglaublichen Landschaftsvielfalt. Hier findet Sie solche malerische Orte wie Toblach, Enneberg oder Olang, deren Bewohner sehr stark mit Ihrem Land verbunden sind.
Das Highlight im Naturpark ist ohne Zweifel der romantische Pragser Wildsee. Smaragdgrün glänzt er mitten im Wald und lädt zum Verweilen und Träumen ein. Besuchen Sie den Naturpark Fanes Sennes Prags und genießen Sie diese nahezu unberührte Naturlandschaft hautnah.

Sportmetropole Corvara

Ein wahres Sportmekka versteckt sich hinter den bemerkenswerten Hochebenen von Pralongia am Fuße des Sassongher. Für Naturfreunde, Adrenalinjunkies und Erholungssuchende - Corvara bietet alles, was Aktivurlauber begehren.

Paragleiter schwelgen dank eines zauberhaften Panoramas wie im siebten Himmel. Wanderfreunde stapfen auf saftigen Wiesen durch ein felsenreiches Hindernisparkur und Kletterfreunde kommen hier natürlich auch auf Ihre Kosten. Und wer gerne einkaufen geht, findet eine interessante Auswahl an Shoppingmöglichkeiten!

Ciastel Colz

Das Ciastel Colz thront über dem malerische Örtchen La Villa im Gadertal. Der gotische Ansitz wurde bereits im Jahr 1537 errichtet und wird von zwei ehrfürchtigen Wehtürmen umrahmt. Liebevoll wird das Schloss von den Einheimischen auch 'Gran Ciasa' genannt, was so viel wie 'Großes Haus' bedeutet.

Einer der wohl bekanntesten Bewohner des Schlosses war der Abenteurer und räuberliche Kavalier Franz Wilhelm Prack zu Asch, der im 16. Jh. in Alta Badia mit seiner schrecklichen Art und kühnen Heldenstücken sein Unwesen trieb.

Das Messner Mountain Museum

Das MMM RIPA auf Schloss Bruneck gehört zu den insgesamt fünf Südtiroler Museen, in denen der Extrembergsteiger Reinhold Messner die Bergwelt und dessen Bewohner aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.
Auf Schloss Bruneck steht die Beziehung zwischen Mensch und Berg im Hinblick auf die Kultur, die Religion und dem Tourismus im Mittelpunkt. Die Themen werden multimedial mit Filmen und Exponaten von und über Bergvölker aus Asien, Afrika, Südamerika und Europa aufbereitet.

Shoppingtour in Bruneck

Wer das kulturelle und wirtschaftliche Herz des Südtiroler Pustertals sucht, findet es beim Städtchen Bruneck. Sein historischer Altstadtkern mit den vielen gemütlichen Cafés und Geschäften lädt zum ausgiebigen Bummeln und Shoppen ein. Nicht umsonst gilt die Brunecker Stadtgasse mit ihren freskenverzierten Häusern als eine der schönsten Einkaufsstraßen Südtirols. Neben Boutiquen mit der neuesten italienischen Mode findet man auch kleine charaktervolle Läden, wo sich allerlei Interessantes entdecken lässt. Besonders für Kunsthandwerk, Schmuck, Sportartikel und Konditoreien ist die „Perle“ des Pustertals eine hervorragende Adresse.

Museum Ladin

Die Geschichte der Ladiner in Südtirol ist einzigartig und sehr facettenreich. Seit ein paar Jahren nun gibt es das Museum Ladin, ein Museum, das sich ausschließlich mit der Geschichte der Ladiner und ihrer Identität beschäftigt. Das Landesmuseum Museum Ladin „Ciastel de Tor“ in St. Martin in Thurn ist in einem charakteristischen Wohnturm untergebracht, der allein schon den Besuch lohnt.

Nirgendwo sonst findet man so liebevoll zusammengetragende Details zu Geschichte, Sprache und Kultur der Ladiner wie im Museum Ladin. Natürlich spielen auch das Handwerk, die ladinischen Bräuche und Traditionen und die Sagenwelt eine große Rolle.

Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde

Bei einem Besuch im Volkskundemuseum in Dietenheim nahe Bruneck wird Geschichte greifbar. Auf dem großen Areal befinden sich Bauernhöfe und Werkstätten samt Gerätschaften aus vergangenen Zeiten, die das Leben in Südtirol vor Hunderten von Jahren nachvollziehbar machen: So erfährt man zum Beispiel, wie man damals Brot buk oder Schafe schor. Die zahlreichen Aktionen des Museums begeistern außerdem junge Besucher: Sie können die Tiere auf den Höfen beobachten oder beim Rätselraten um das Objekt des Monats mitmachen.
Kontakt
Val Straße, 26
39033 Kolfuschg
Trentino Südtirol - Italien
+39 0471 836074
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.